Dortmund: Kunde eines Restaurants am Hauptbahnhof schwer verletzt

Dortmund Hauptbahnhof - EmpfangsgebäudeFoto: Dortmund Hauptbahnhof (Empfangsgebäude)

In einem Restaurant wurde ein wartender Kunde von einem ebenfalls wartenden Kunden körperlich schwer verletzt. Das Opfer wies dem Täter darauf hin, dass das Vordrängeln nicht in Ordnung sei.

Gestern Morgen (22. September 2018) kam es in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Körperverletzung. Ein 24-Jähriger erlitt mehrere Prellungen und einen losen Zahn. Der Mann hatte eine Person zurechtgewiesen welche sich vorgedrängelt hatte.


Gegen 04:00 Uhr hielt sich der Dortmunder in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof auf. Als sich drei Männer vordrängelten, sprach er diese auf ihr „Fehlverhalten“ an. Nach Angaben des 24-Jährigen sei er dann von einem Mann aus der Gruppe, unvermittelt, mit mehreren Faustschlägen angegriffen worden. Daraufhin sei er aus dem Restaurant geflüchtet und meldete sich bei der Bundespolizei.

Eine Nahbereichsfahndung nach dem Tatverdächtigen verlief negativ. Durch den Angriff erlitt der Dortmunder Prellungen im Gesicht und einen losen Schneidezahn. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.


Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Südosteuropäer
  • schwarze Haare
  • circa 25-Jahre

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.