Sach­sen: Droh­brie­fe mit ver­däch­ti­gem Pul­ver ans Minis­te­ri­um gesendet

Europa - Deutschland - Sachsen - Flaggen - Sächsischer LandtagFoto: Flaggen von Europa, Deutschland und Sachsen vor dem sächsischen Landtag, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In den Post­stel­len meh­re­rer säch­si­scher Minis­te­ri­en sind am Mon­tag gleich­ar­ti­ge Post­sen­dun­gen geöff­net wor­den, aus denen eine pulv­ri­ge Sub­stanz rieselte.

Alle Sen­dun­gen ent­hiel­ten ver­ba­le Dro­hun­gen mit einer bevor­ste­hen­den Gesund­heits­schä­di­gung für Per­so­nen, wel­che mit der Sen­dung in Kon­takt kamen, teil­te das Lan­des­kri­mi­nal­amt Sach­sen mit. Eine kon­kre­te Gefahr kön­ne aber bereits aus­ge­schlos­sen wer­den, auch wenn das Ergeb­nis einer Ana­ly­se noch aus­ste­he, hieß es.

Das Poli­zei­li­che Extre­mis­mus- und Ter­ro­ris­mus­ab­wehr­zen­trum des Lan­des­kri­mi­nal­amts hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.