Düsseldorf: Bundespolizei nimmt Gesuchten aufgrund Haftbefehl fest

Düsseldorf Flughafen - Terminal A/BFoto: Düsseldorf Flughafen mit Sicht auf das Terminal A/B

Am Düsseldorfer Flughafen haben Bundespolizisten ein gesuchter Straftäter festgenommen, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Ihm wird ein räuberischer Diebstahl vorgeworfen.

Bei den gestrigen grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle nach Moskau wurde durch die Bundespolizei ein gesuchter Straftäter festgestellt, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Aufgrund eines bestehenden Untersuchungshaftbefehl endete die Reise eines 40-Jährigen am Düsseldorfer Flughafen. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hatte den Mann zur Festnahme ausgeschrieben, weil ihm räuberischer Diebstahl vorgeworfen wird.

Anzeige

Der Deutsche soll im November 2018 in Gütersloh vor einem Geschäft ein unverschlossenes E-Bike entwendet haben. Der Eigentümer des elektrischen Fahrrades soll noch versucht haben ihn daran zu hindern, in dem er sich am Fahrradkorb festhielt. Jedoch gelang ihm dies nicht, da der 40-Jährige stark in die Pedale getreten haben soll. Bei seiner Flucht kollidierte er mit einer Passantin, die daraufhin stürzte und sich verletzte. Nach diesem Unfall soll der der Mann aus Gütersloh seine Flucht zu Fuß fortgesetzt haben, konnte jedoch von Passanten am Unfallort festgehalten werden.

Da der Deutsche Ende März nicht zu seiner Hauptverhandlung erschien und unentschuldigt fehlte, erließ die Staatsanwaltschaft diesen Haftbefehl. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.