Düsseldorf: Marokkaner schlägt mit Gipsarm und verursacht Nasenbruch

Bundespolizei Düsseldorf - Düsseldorf HauptbahnhofFoto: Bundespolizisten im Düsseldorfer Hauptbahnhof (Düsseldorf Stadtmitte)

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof ist es zu einem Streit gekommen, wo daraufhin ein Marokkaner mit seinem Gipsarm zuschlug und dem Opfer dabei die Nase gebrochen hatte.

Gestern Vormittag um 09:40 Uhr kam in einem Schnellrestaurant im Düsseldorfer Hauptbahnhof zu Streitigkeiten, im Zuge derer ein 24-jähriger Marokkaner einem 28-jährigen Deutschen mit seinem Gipsarm einen Nasenbruch zufügte.


Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung seitens der Bundespolizei aufgenommen. Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen in eine örtliche Klinik gebracht und dort behandelt.

Die Streitigkeiten wurden zunächst verbal ausgefochten, steigerten sich jedoch so sehr, dass der 24-Jährige zuschlug und sein Gegenüber derart verletzte. Der Tatverdächtige konnte nach den polizeilichen Maßnahmen die Wache wieder verlassen.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.