Düsseldorf: Mutmaßlicher Schläger wurde am Flughafen festgenommen

Düsseldorf Flughafen - Terminal A/BFoto: Düsseldorf Flughafen mit Sicht auf das Terminal A/B

Ein mutmaßlicher Schläger konnte die Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen festgenommen werden. Er hatte einen Jugendlichen und später seinen Vater zusammengeschlagen.

Bei den grenzpolizeilichen Einreisekontrolle am Wochenende aus Marrakech wurde durch die Bundespolizei ein gesuchter Straftäter festgestellt, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Aufgrund eines bestehenden Untersuchungshaftbefehl endete die Reise eines 20-Jährigen am Düsseldorfer Flughafen. Das Amtsgericht Dinslaken hatte den Mann zur Festnahme ausgeschrieben, weil ihm gemeinschaftliche Körperverletzung vorgeworfen wird. Der Deutsche soll im März 2017 in Voerde mit zwei anderen Beteiligten auf einen Jugendlichen eingeschlagen haben. Kurze Zeit später soll einer der Angeschuldigten bei einem erneuten Zusammentreffen den Vater des Jugendlichen mit einem Schlagring verletzt haben. Während der Mann am Boden lag, sollen die Angeschuldigten auf den Vater eingetreten haben.


Da der Deutsche Mitte Mai nicht zu seiner Hauptverhandlung erschien und unentschuldigt fehlte, erließ das Amtsgericht diesen Haftbefehl. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Außerdem wurden vier weitere Personen festgenommen, die jedoch die Freiheitsstrafe umgehen konnten, in dem sie die Geldstrafe bezahlten. Insgesamt wurden die Geldstrafen in Höhe von 1.474 Euro bei der Bundespolizei beglichen.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.