EMA: Impf-Emp­feh­lung für unter 12-Jäh­ri­ge noch vor Weihnachten

Impfzentrum - Coronavirus - Termin nur mit Terminbestätigung - Januar 2021Foto: Impfzentrum mit dem Hinweis "Zutritt nur mit Terminbestätigung", Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die EMA will noch vor Weih­nach­ten eine Emp­feh­lung zum Coro­na-Impf­stoff von Bio­n­tech und Pfi­zer für Kin­der abgeben.

„Der der­zei­ti­ge Zeit­plan für die Bewer­tung beträgt unge­fähr zwei Mona­te”, zitiert das „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land” (Don­ners­tag­aus­ga­be) eine Spre­che­rin. Die EMA hat­te am 18. Okto­ber mit der Prü­fung des Bio­n­tech-Imp­stoffs für unter 12-Jäh­ri­ge begon­nen. Damals sprach die Behör­de noch von meh­re­ren Mona­ten der Prü­fung bis zu einer mög­li­chen Zulas­sung. Eine Spre­che­rin ver­si­cher­te, die EMA sei bestrebt, „alles in ihrer Macht Ste­hen­de zu tun, um die Bewer­tung inner­halb kür­zes­ter Zeit abzu­schlie­ßen”. Gleich­zei­tig sei aber eine sorg­fäl­ti­ge und soli­de Bewer­tung aller ver­füg­ba­ren Wirk­sam­keits- und Sicher­heits­da­ten in die­ser sehr jun­gen Alters­grup­pe zu gewährleisten.

Auch wei­te­re Daten aus lau­fen­den päd­ia­tri­schen Stu­di­en von Bio­n­tech und Pfi­zer wür­den in die Bewer­tung ein­flie­ßen. Die­se wür­den noch im Novem­ber erwar­tet. „Die Aus­wer­tung hängt vom Ein­ge­hen der Daten ab und was die­se zei­gen.” Mög­li­cher­wei­se sei­en aber zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen oder Ana­ly­sen erfor­der­lich, die eine Emp­feh­lung ver­zö­gern könn­ten, sag­te die Spre­che­rin. Der aktu­el­le Zeit­plan sei ohne­hin ein ver­kürz­ter im Ver­gleich zu ähn­li­chen Über­prü­fun­gen außer­halb einer Pandemie.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.