Essen: 28-jähriger begrapscht Frau am Gesäß aufgrund einer Wette

Essen Hauptbahnhof - SüdseiteFoto: Südseite vom Essen Hauptbahnhof (Essen-Stadtkern/Südviertel)

Aufgrund einer Wette hat ein 28-jähriger Essener eine Frau ungewollt in einem Restaurant an das Gesäß gegriffen. Es wurde nun ein Strafverfahren in die Wege geleitet.

Gegen 05:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei am Sonntagmorgen zu einem Schnellrestaurant am Essener Hauptbahnhof gerufen. Nach Zeugenangaben hatte ein 28-Jähriger eine in der Warteschlange vor ihm stehenden Frau an das Gesäß gegriffen.

Anzeige

Mit den Anschuldigungen konfrontiert, bestätigte der Tatverdächtige die Anschuldigungen gegen ihn und erklärte, dass es sich dabei um eine Wette gehandelt hätte.

Weil die Geschädigte Frau aus Konz das Verhalten des Mannes überhaupt nicht lustig fand, stellte sie einen Strafantrag gegen den Essener.

Die Bundespolizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen Beleidigung (auf sexueller Grundlage) ein.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.