Euro­vi­si­on Song Con­test: Ita­li­en gewinnt den Musikwettbewerb

Maneskin - Italienische Rockband - Eurovision Song Contest - Gewinner - 2021Foto: Eurovision Song Contest-Gewinner 2021 für Italien, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ita­li­en hat mit dem Hard­rock-Song „Zit­ti e buo­ni” der Band Manes­kin den Euro­vi­si­on Song Con­test 2021 gewonnen.

Deutsch­land bekam für Jen­driks Dar­bie­tung „I Don’t Feel Hate” ledig­lich aus Öster­reich zwei Jury-Punk­te und einen aus Rumä­ni­en, kei­nen von den Anru­fern. Das bedeu­tet wie beim letz­ten Mal vor zwei Jah­ren den vor­letz­ten von 26 Plät­zen, eben­falls wie damals war nur Groß­bri­tan­ni­en noch dahinter.

Aus Deutsch­land stimm­ten die meis­ten Anru­fer am Sams­tag­abend für den Bei­trag aus Litau­en, die zweit­meis­ten Anru­fer sowie die Jury für Frank­reich. Für Ita­li­en ist es der drit­te ESC-Erfolg nach 1964 und 1990.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.