Finanz­amt: Rent­ner zah­len fast 43 Mil­li­ar­den Euro Steuern

Rentenversicherung - Deutsche Rentenversicherung - Logo - Baum - Haus - GebäudeFoto: Deutsche Rentenversicherung Bund, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Deutsch­lands Rent­ner haben im ver­gan­ge­nen Jahr ins­ge­samt fast 43 Mil­li­ar­den Euro Ein­kom­men­steu­ern gezahlt.

„Für die­sen Kreis der Steu­er­pflich­ti­gen mit Ren­ten­be­zü­gen wird im Ver­an­la­gungs­zeit­raum 2020 mit einem Steu­er­auf­kom­men von 42,8 Mil­li­ar­den Euro gerech­net”, teil­te das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um in einer Ant­wort auf eine Anfra­ge des FDP-Abge­ord­ne­ten Frank Schäff­ler mit, über die die Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Frei­tag­aus­ga­ben) berichten.

Von rund 19,6 Mil­lio­nen Emp­fän­gern der gesetz­li­chen Ren­te waren rund sie­ben Mil­lio­nen Rent­ne­rin­nen und deren Ehe­part­ner ein­kom­men­steu­er­pflich­tig. Aus der Ant­wort geht auch her­vor, dass Rent­ner im Durch­schnitt pro Monat 1.109 Euro net­to gesetz­li­che Ren­te (nach Abzug der Bei­trä­ge zur Kran­ken- und Pfle­ge­ver­si­che­rung) erhal­ten. Dazu kom­men 420 Euro monat­lich aus Betriebs­ren­ten sowie gut 300 Euro aus pri­va­ten Lebensversicherungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.