Frank­furt: Zahl der Infi­zier­ten nach Got­tes­dienst steigt auf über 100

Zelte - Testzentrum - Coronavirus - ÖffentlichkeitFoto: Corona-Testzentrum, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach dem Got­tes­dienst einer Bap­tis­ten-Kir­chen­ge­mein­de am 10. Mai 2020 in Frank­furt-Rödel­heim ist die Zahl der dort Coro­na-Infi­zier­ten nun dreistellig.

„Stand jetzt haben sich min­des­tens 107 Per­so­nen mit Wohn­sit­zen in Frank­furt und drei wei­te­ren hes­si­schen Land­krei­sen infi­ziert”, sag­te Hes­sens Gesund­heits­mi­nis­ter Kai Klo­se (Grü­ne) am Sonn­tag. Am Vor­tag waren die Behör­den noch von rund 40 Fäl­len ausgegangen.

Die Infi­zier­ten leben in Frank­furt, im benach­bar­ten Hanau, im Main-Kin­zig-Kreis und im Wet­ter­au­kreis. Ins­ge­samt sol­len sechs Betrof­fe­ne in Kran­ken­häu­sern sein. Reli­giö­se Ver­samm­lun­gen sind in Hes­sen seit dem 1. Mai unter Auf­la­gen wie­der erlaubt. So müs­sen der Min­dest­ab­stand von 1,50 Meter ein­ge­hal­ten und Des­in­fek­ti­ons­spen­der auf­ge­stellt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.