Haan: Such­ma­schi­ne für Fil­me Media­thek­View abgemahnt

Justicia - Figur - Waage - Göttin der Gerechtigkeit - Justitia - Gericht Foto: Sicht auf Justitia, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Such­ma­schi­ne für Fil­me der öffent­lich­recht­li­chen Sen­der wur­de von einem Anwalt abge­mahnt. Der Admi­nis­tra­tor der Sei­te, Alex­an­der Fink­häu­ser, gab dies im Forum bekannt.

Mit Media­thek­View bekommt man die Mög­lich­keit, alle Inhal­te wie Fil­me von den öffent­lich­recht­li­chen Sen­der über­sicht­lich ange­zeigt zu bekom­men und abspie­len zu las­sen – ohne, dass man die jewei­li­ge Web­sei­te der Öffent­lich­recht­li­chen dafür besu­chen muss.

Nun gab Fink­häu­ser im haus­ei­ge­nen Forum bekannt, dass man von einem Anwalt abge­mahnt wur­de. Die Abmah­nung han­delt sich jedoch nicht für das Media­thek­View-Pro­jekt an sich, son­dern „[…] für den Film Geschich­te einer Lie­be – Freya”. Genaue­re Anga­ben wur­den nicht gemacht, jedoch kann man erah­nen, dass der kon­sul­tier­te Anwalt den Film bei Media­thek­View off­line neh­men soll. Was wahr­schein­lich nicht beach­tet wur­de ist, dass Media­thek­View selbst kei­ne Inhal­te (der Öffent­lich­recht­li­chen) anbietet/speichert, son­dern ledig­lich nur auf den Ursprung des Inhal­tes ver­weist – und die lie­gen jeweils immer bei den Öffent­lich­recht­li­chen. Sprich: Schaut man sich über Media­thek­View ein Inhalt an, wird die­ser von den Öffent­lich­recht­li­chen abge­ru­fen und nicht von Media­thek­View selbst.

Da der Admi­nis­tra­tor auf­grund des­sen nun ein Anwalt ein­schal­ten muss, wer­den hier wei­te­re Kos­ten fäl­lig. Wer das Pro­jekt unter­stüt­zen möch­te, kann dies zum Bei­spiel per Bank­über­wei­sung tun an: Alex­an­der Fink­häu­ser (Emp­fän­ger), DE38 1203 0000 1053 2664 80 (IBAN), BYLADEM1001 (BIC).