Hagen: 53-Jähriger hetzt gegen Mutter mit Kind am Hauptbahnhof

Hagen Hauptbahnhof - Haupteingang - Hagen-MitteFoto: Sicht auf den Hagener Hauptbahnhof, Eingangshalle (Hagen-Mitte)

Am Donnerstagabend hetzte ein Mann gegen eine Mutter mit Kind am Hauptbahnhof. Wörter wie „Scheiß Ausländerin“ waren noch die netteste Wortwahl gegen die Frau.

Ein 53-jähriger Hagener äußerte sich gestern Abend am Hagener Hauptbahnhof in volksverhetzender Art und Weise gegenüber eine 34-jährigen Frau. Diese war in Begleitung ihres Kleinkindes.


Gegen 19:00 Uhr hielt sich der Mann aus der am Hagener Hauptbahnhof ansässigen Trinkerszene am Haupteingang auf. Als er dort eine 34-jährige Frau aus Greven erblickte, beleidigte er diese als „Scheiß Ausländerin“, wobei es sich bei der Beleidigung noch um die harmlosere Entgleisung des Mannes handelte. Die Frau und ihr Kind wurden durch das Verhalten des Hageners eingeschüchtert und informierten kurz darauf die Bundespolizei.

Bundespolizisten fahndeten nach dem Mann und konnten ihn kurz darauf auf dem Vorplatz feststellen. Dort „begrüßte“ er die Einsatzkräfte, indem er diesen seinen Mittelfinger zeigte. Zur Ausnüchterung wurde er in Gewahrsam genommen.

Gegen den wegen zahlreicher Straftaten Polizei-bekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.