Hanau: Mut­maß­li­cher Täter im Stadt­teil Kes­sel­stadt tot aufgefunden

Polizei - Polizeiauto - Einsatzwagen - Einsatzfahrzeug - Streifenwagen - Straße - PolizeistreifeFoto: Polizeistreife im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach der töd­li­chen Schie­ße­rei im hes­si­schen Hanau ist der mut­maß­li­che Täter tot auf­ge­fun­den worden.

Nach Hin­wei­sen von Zeu­gen habe man an einer Wohn­an­schrift im Stadt­teil Kes­sel­stadt zwei wei­te­re Lei­chen ent­deckt, teil­te die Poli­zei am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen mit. Bei einer der toten Per­so­nen han­de­le es sich „mit hoher Wahr­schein­lich­keit” um den Täter.

Hin­wei­se auf wei­te­re Täter gebe es der­zeit nicht. Unter­des­sen erhöh­te sich die Zahl der Opfer, die an den Tat­or­ten Heu­markt und Kurt-Schu­ma­cher-Platz getö­tet wur­den, auf neun, sodass es ins­ge­samt elf Tote gibt.

Die Ermitt­lun­gen zur Iden­ti­tät der Opfer und des mut­maß­li­chen Täters dau­er­ten zunächst noch an. Die töd­li­chen Schüs­se sol­len am Mitt­woch­abend gegen 22:00 Uhr an zwei ver­schie­de­nen Orten in Hanau gefal­len sein. Tat­ort waren offen­bar zwei Shisha-Bars.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.