HZV: Haus­ärz­te bekla­gen neue Corona-Sommerwelle

COVID-19 - Antigen Rapid Test Strip - Coronavirus - SchnelltestFoto: Schnelltest gegen das Coronavirus (Antigen Rapid Test Strip), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Coro­na-Infek­ti­ons­la­ge setzt die Haus­ärz­te in Deutsch­land zuneh­mend unter Druck.

„Die aktu­el­le Som­mer­wel­le belas­tet die haus­ärzt­li­chen Pra­xen auf meh­re­ren Ebe­nen”, sag­te Ulrich Wei­geldt, Vor­sit­zen­der des Deut­schen Haus­ärz­te­ver­bands, den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Frei­tag­aus­ga­ben). Dem­nach sehen die Pra­xen der­zeit vie­le Coro­na-Erkran­kun­gen, aber auch grip­pa­le Infek­te. „Die­se Erkran­kungs­wel­le ver­schont lei­der auch nicht das Per­so­nal in den haus­ärzt­li­chen Pra­xen, was die Lage wei­ter erschwert. Zudem hat in eini­gen Bun­des­län­dern die Feri­en­zeit begon­nen, sodass man­che Pra­xen in ihren wohl­ver­dien­ten Urlaub gehen, sodass die ver­tre­ten­den Pra­xen vor Ort dann dop­pelt zu tun haben”.

Wei­geldt for­der­te mit Blick auf den Herbst, die wei­ter­hin bestehen­den Impflü­cken zu schlie­ßen. „Aller­dings nicht nur bei den Viertimp­fun­gen, son­dern auch bei den Erst- und Zweit- sowie den Dritt­imp­fun­gen”. Hier brau­che es eine posi­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­on und eine pfif­fi­ge Kam­pa­gne, die die Betrof­fe­nen errei­che. Zudem müss­ten die haus­ärzt­li­chen Pra­xen ent­las­tet wer­den. Dafür brau­che man die tele­fo­ni­sche AU, die Mög­lich­keit der aus­führ­li­chen Bera­tung der Pati­en­ten am Tele­fon oder per Video­sprech­stun­de und „die Wie­der­ein­füh­rung der wei­te­ren Coro­na-Son­der­re­ge­lung zum Bei­spiel im Bereich der Ver­ord­nun­gen, die zwi­schen­zeit­lich lei­der wie­der aus­ge­lau­fen sind”, sag­te Wei­geldt den Funke-Zeitungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.