Imp­fun­gen: Zahl steigt laut Jens Spahn auf 42,5 Millionen

Corona-Impfzentrum - Impfung - Coronavirus - Eishalle - Dezember 2020Foto: Corona-Impfzentrum in einer Eishalle im Dezember 2020, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Tag 177 nach Beginn Coro­na-Impf­kam­pa­gne ist die Zahl der erst­mals ver­ab­reich­ten Dosen in Deutsch­land auf 42,5 Mil­lio­nen angestiegen.

Das teil­te Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn am Diens­tag über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter mit. 51,2 Pro­zent der Bun­des­bür­ger haben dem­nach bis­her min­des­tens eine Imp­fung gegen das Coro­na­vi­rus erhalten.

26,3 Mil­lio­nen Bür­ger und damit 31,6 Pro­zent haben den vol­len Schutz, in der Regel in der Form von zwei Imp­fun­gen. Am Vor­tag lag die all­ge­mei­ne Impf­quo­te noch bei 50,8 Pro­zent, 31,1 Pro­zent hat­ten den vol­len Schutz.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.