Kabul: Letz­te Pha­se der Bun­des­wehr-Mis­si­on angelaufen

Flugzeug - Landebahn - Flughafen - Wiese - Baustelle - Kran - HäuserFoto: Sicht auf ein Flugzeug, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der afgha­ni­schen Haupt­stadt Kabul ist am Don­ners­tag offen­bar die letz­te Pha­se der Eva­ku­ie­rungs­mis­si­on der Bun­des­wehr angelaufen.

Ins­ge­samt vier Maschi­nen sol­len im Lau­fe des Tages zum letz­ten Mal Zivi­lis­ten und Sol­da­ten auf­neh­men und aus­flie­gen, berich­tet die „Bild” unter Beru­fung auf eige­ne Infor­ma­tio­nen. Auch der „Spie­gel” berich­tet, dass schon am Don­ners­tag der letz­te A400M der Bun­des­wehr aus Kabul abhe­ben soll. Die Sicher­heits­la­ge am Flug­ha­fen soll sich zuneh­mend verschlechtern.

Die Bun­des­wehr teil­te unter­des­sen mit, dass der ers­te A400M des Tages um 7:15 Uhr deut­scher Zeit in der usbe­ki­schen Haupt­stadt Tasch­kent gestar­tet sei. Nach Anga­ben des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums wur­den seit Beginn der Eva­ku­ie­rungs­mis­si­on 5.193 Per­so­nen aus­ge­flo­gen, davon 539 am Mittwoch.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.