Kabul: Wei­te­re Explo­sio­nen erschüt­tern mit min­des­tens 72 Tote

Flughafen - Berlin-Brandenburg - International - (BER) - Schild - Zaun - GebäudeFoto: Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach zwei töd­li­chen Ter­ror­an­schlä­gen in Kabul hat es am Abend noch bis zu vier wei­te­re Explo­sio­nen in der afgha­ni­schen Haupt­stadt gegeben.

Das berich­ten Augen­zeu­gen. Für die ers­ten bei­den Atta­cken sol­len Ver­tre­ter der Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on „Isla­mi­scher Staat” bereits die Ver­ant­wor­tung über­nom­men haben. Auch das Pen­ta­gon mach­te den IS für die bei­den Anschlä­ge ver­ant­wort­lich und sprach von Selbstmordattentaten.

Um 23:00 Uhr deut­scher Zeit (17:00 Uhr US-Ost­küs­ten­zeit) will sich US-Prä­si­dent Joe Biden zu den Vor­komm­nis­sen äußern. Nach letz­ten Anga­ben kamen min­des­tens 72 Men­schen ums Leben, dar­un­ter 12 US-Sol­da­ten und 60 Afgha­nen. Min­des­tens 143 Men­schen sol­len ver­letzt wor­den sein.

Die Hin­ter­grün­de der bis zu vier wei­te­ren Explo­sio­nen waren unklar. Min­des­tens eine davon soll eben­falls wie schon die ers­ten bei­den Nahe des Flug­ha­fens statt­ge­fun­den haben. Auch Schüs­se wur­den gehört.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.