Karlsruhe: Mindestens drei Tote nach Flugzeugabsturz in Bruchsal

Rettungsdienst - Notfallwagen - Medizinische Spezialisierung - NotfallpatientenFoto: Sicht auf den Wagen eines Rettungsdienstes, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im baden-württembergischen Bruchsal nahe Karlsruhe sind am frühen Samstagnachmittag mindestens drei Menschen bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen.

Ein Kleinflugzeug sei gegen die Fassade eines Baumarktes geprallt, berichtet die Tageszeitung “Badische Neueste Nachrichten”. Die Polizei habe in einer ersten Mitteilung den Absturz bestätigt.

Anzeige

Demnach soll es sich bei den Todesopfern um Insassen des Flugzeugs handeln. Die Ursache für den Absturz ist derzeit noch unklar. Ob es noch weitere Verletzte bei dem Flugzeugunglück gegeben hat, war zunächst ebenfalls nicht bekannt. Unweit von der Absturzstelle befindet sich der Flugplatz Bruchsal. Der Absturz könne sich möglicherweise während eines Start- oder Landevorgangs ereignet haben, heißt es in ersten Berichten vom Unfallort. Wegen auslaufendem Kerosin sei die Unglücksstelle abgesperrt worden. Auch die umliegenden Straßen seien von den Einsatzkräften für den Verkehr gesperrt worden, berichtet die Zeitung.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.