Kleve: Bundespolizei stellt 5,5 Kilo Kokain im Stadtteil Elten sicher

Bei einer Routinekontrolle untersuchte die Bundespolizei einen Autofahrer auf der B8. Wegen dem Drogenwischtest wurde das Auto durchsucht und anschließend 5,5 Kilo Kokain gefunden.

Am späten Dienstagabend der vergangenen Woche (16. Oktober 18) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 52-Jährigen auf der B8 bei Elten. Der Italiener war zuvor mit seinem Volvo aus den Niederlanden eingereist.


Weil ein Drogenwischtest bei dem Fahrer positiv auf Kokain reagierte wurde die Person und das Auto genauer durchsucht. Hierbei stellten die Fahnder Unregelmäßigkeiten im hinteren Fußraum des Fahrzeuges fest.

In einem zusätzlichen Hohlraum konnten insgesamt fünf mit Paketband eingewickelte Pakete gefunden werden. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich in den Paketen 5,5 Kilo Kokain befand. Die sichergestellten Drogen haben eine Straßenverkaufswert von über 200.000 Euro.


Der Drogenkurier wurde vor Ort festgenommen und zusammen mit dem Kokain der Zollfahndung Essen übergeben. Der Haftrichter ordnete anschließend die Untersuchungshaft an.