Kli­ma­schutz: Uni­ons-Frak­ti­ons­chef kri­ti­siert Kurz­trips nach Mallorca

B06 - Mauer - Personen - Palmen - Sand - Ballermann 6 - Stühle - Dach - Gebäude - Beach Club SIXFoto: Sicht auf den Beach Club SIX auf Mallorca, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Uni­ons-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Bun­des­tag, Ralph Brink­haus, wirbt für einen kla­ren Kli­ma­schutz­kurs sei­ner Par­tei und spricht sich gegen Kurz­trips mit dem Flug­zeug aus.

Das berich­tet das West­fa­len-Blatt (Wochen­end­aus­ga­be). Bei einer Ver­an­stal­tung der Jun­gen Uni­on (JU) in Her­ford for­der­te Brink­haus bereits am Don­ners­tag­abend die Bereit­schaft zu per­sön­li­chen Ein­schrän­kun­gen und nann­te als Nega­tiv­bei­spiel, „Frei­tag­abend in den Flie­ger zum Bal­ler­mann zu stei­gen und Sonn­tag­abend zurückzukommen”.

Wie die Zei­tung wei­ter am Sams­tag berich­tet, wur­den Brink­haus‘ Aus­sa­gen zu pri­va­ten Flug­rei­sen von ein­zel­nen JU-Mit­glie­dern als Beschrän­kung der per­sön­li­chen Frei­heit und als Gefähr­dung des Wohl­stands interpretiert.

Auf die Nach­fra­ge, ob durch Ein­schrän­kun­gen für den Kli­ma­schutz die Lebens­qua­li­tät sin­ke, sag­te Brink­haus: „Da bin ich wei­ter als Sie”, heißt es in dem Bericht wei­ter. Der Chef der Uni­ons­frak­ti­on will den Kli­ma­schutz zum Offen­siv­the­ma der Uni­on machen: „Das ist unse­re Mond­lan­dung. Wir müs­sen den Ener­gie­ver­brauch ver­rin­gern und bei der Ener­gie­er­zeu­gung weni­ger CO2 frei­set­zen. Und wir müs­sen mit den Fol­gen der Kli­ma­ver­än­de­run­gen umge­hen, also beim Auf­fors­ten Dou­gla­si­en anpflan­zen und wegen Stark­re­gen mehr Rück­hal­te­be­cken vor­se­hen”, schreibt das West­fa­len-Blatt weiter.

In die­sem Zusam­men­hang kön­ne er sich neben dem Bun­des­haus­halt einen „Zukunfts­haus­halt” vor­stel­len, aus dem Maß­nah­men zum Kli­ma­schutz und auch der Breit­band­aus­bau finan­ziert wer­den könn­ten. Brink­haus habe aber auch betont, der Kli­ma­schutz dür­fe „nicht dazu füh­ren, dass wir uns deindus­tria­li­sie­ren oder sich die Leu­te nichts mehr leis­ten kön­nen”, so das West­fa­len-Blatt weiter.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.