Köln: Verkehrsunfall am Konrad-Adenauer-Ufer mit zwei Verletzen

Polizei Nordrhein-Westfalen Köln

Die Polizei Köln gibt bekannt, dass es aktuell zu Verkehrsbehinderungen auf dem Konrad-Adenauer-Ufer in Fahrtrichtung Süden gibt. Der Grund ist ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen.

Bei einem Verkehrsunfall sind am Dienstagnachmittag (24. Juli 2018) eine Fußgängerin (75) und ein Motorradfahrer verletzt worden. Beide Patienten sind ansprechbar. Die Schwere der Verletzungen und die Identität des Motorradfahrers stehen noch nicht fest.

Nach ersten Ermittlungen war der Zweiradfahrer auf seiner Yamaha gegen 16:40 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Ufer in Richtung Rodenkirchen unterwegs. Kurz vor der Einfahrt zum Rheinufertunnel fuhr er nach derzeitigem Sachstand der Seniorin, die die gerade die Straße betreten hatte, über den Fuß. Der Kradfahrer verlor anschließend die Kontrolle über seine Yamaha und stürzte.

Rettungskräfte kümmerten sich noch an der Unfallstelle um die beiden Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Zeugen gaben gegenüber den Polizisten an, dass die Rentnerin offenbar die Straße bei Rotlicht betreten habe, während für den Motorradfahrer Grünlicht galt.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme sperren Polizisten die Unfallstelle und leiten den auflaufenden Verkehr ab. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis 17.45 Uhr dauern. Es gibt bereits jetzt erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Anmerkung zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.