Kran­ken­haus: Zahl der Coro­na-Inten­siv­pa­ti­en­ten wie­der vierstellig

Krankenhaus - Patientenbett - Krankenbett - Patient - Person - Tropf - Zimmer - KissenFoto: Sicht auf eine Patientin im Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Coro­na-Inten­siv­pa­ti­en­ten in Deutsch­land ist erst­mals seit Mit­te Juni wie­der vierstellig.

Am Sonn­tag­mit­tag wur­den 1.000 Pati­en­ten mit Covid-19 auf den Inten­siv­sta­tio­nen gezählt. Die Ent­wick­lung kommt auf­grund der zuletzt anstei­gen­den Neu­in­fek­ti­ons­zah­len nicht über­ra­schend – die Zahl der Inten­siv­pa­ti­en­ten war schon in den ver­gan­ge­nen Wel­len stets nachgezogen.

Den­noch ist die Zahl der Coro­na-Pati­en­ten auf Inten­siv­sta­tio­nen wei­ter­hin noch ver­gleichs­wei­se gering: Auf dem Höhe­punkt der zwei­ten Wel­le waren es Anfang Janu­ar knapp 5.700, auf dem Höhe­punkt der drit­ten Wel­le Ende April knapp über 5.000. Aktu­ell sind in Deutsch­land ins­ge­samt 18.303 Inten­siv­bet­ten belegt und 3.762 frei, wei­te­re 10.408 sind als Not­fall­re­ser­ve inner­halb von sie­ben Tagen aufstellbar.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.