LIDL: Discounter senkt Grenze der Bargeld-Abhebung auf 10 Euro

LIDL Offenau

LIDL hat verlauten lassen, dass sie die kostenfreie Bargeld-Abhebung nun bereit schon ab 10 Euro anbieten werden. Bis dato muss der Einkaufswert mindestens 20 Euro betragen, um sich Geld auszahlen lassen zu können.

Mit der Discounter-Bargeld-Auszahlung hat man die Möglichkeit, neben dem regulären Einkauf sich auch noch zusätzlich Geld aushändigen zu lassen. Alle große Discounter-Ketten wie ALDI, EDEKA, PENNY/REWE oder in diesem Fall auch LIDL bieten die Bargeld-Abhebung an.


Dazu bezahlt man den Einkauf per Girocard (ehemals EC-Karte) und gibt vorher an, dass man „Geld abheben“ möchte. Anschließend bezahlt man ein Einkauf inklusive der Summe, die man ausgezahlt haben möchte.

Bei LIDL selbst liegt die Hürde solcher Auszahlungen bei einem Einkaufswert von mindestens 20 Euro. Ab Ende August 2018 sinkt sie um fünfzig Prozent, also auf 10 Euro. Ob die Konkurrenz mitziehen werden, ist nicht bekannt.


Der gewünschte Auszahlungsbetrag kann in Zehnerschritten angegeben werden, jedoch maximal bis 200 Euro. Zur besseren Übersicht soll zudem bei der Abbuchung vom Girokonto im Verwendungszweck der Einkauf und die Abhebung getrennt dargestellt werden.

Kommentar hinterlassen zu "LIDL: Discounter senkt Grenze der Bargeld-Abhebung auf 10 Euro"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*