Micro­soft: Xbox One-Spei­cher mit einer exter­nen Fest­plat­te erweitern

Xbox One

Besitzt man die aktu­el­le Kon­so­len-Genera­ti­on von Micro­soft namens Xbox One, kann jede belie­bi­ge Fest­plat­te an die Kon­so­le anschlie­ßen und somit den ver­füg­ba­ren Spei­cher­platz erweitern.

Dank der Win­dows 10-Kom­pa­ti­bi­li­tät auf der Xbox One kann man so ziem­lich alle End­ge­rä­te an die Kon­so­le anschlie­ßen und ver­wen­den, die auf dem hei­mi­schen Desk­top-Rech­ner auch funk­ti­ons­fä­hig sind mit Win­dows 10.

Hat man nun das Inter­es­se dar­an, den ver­füg­ba­ren Spei­cher­platz der Kon­so­le zu erwei­tern, kann es ein­fach mit einer exter­nen Fest­plat­te tun. Dabei ist es ganz gleich wel­che Fest­plat­te man ver­wen­det, solan­ge man den pas­sen­den USB-Adap­ter für die Fest­plat­te besitzt.

Idea­ler­wei­se nimmt man sich ein wenig Geld in die Hand kauft sich direkt eine SSD-Fest­plat­te, denn hier hat man dann nicht nur ein­fach „eine” Fest­plat­te, son­dern „die” Fest­plat­te! Denn mit einer SSD-Fest­plat­te wer­den die Sachen dar­auf um län­gen schnel­ler geschrie­ben und gele­sen. Somit star­ten bei­spiels­wei­se die Spie­le in Rekord­zeit. Bei­spiel? Grand Theft Auto 5 (GTA Online) knapp zwei Minu­ten mit einer HDD und nur knapp 45 Sekun­den mit einer SSD.

Vor nicht all­zu lan­ger Zeit hat­te ich mir die Sam­sung Evo 850-SSD mit dem Star­ter-Kit gekauft, wo auch der ent­spre­chen­de Adap­ter auf USB mit­ge­lie­fert wird. In die­sem Fall muss nur noch der Adap­ter in die Fest­plat­te gesteckt wer­den und anschlie­ßend mit­tels USB-Anschluss an die Kon­so­le. Schon wird sie von der Kon­so­le auto­ma­tisch erkannt und kann ent­spre­chend for­ma­tiert wer­den. [ama­zon box=„B00U701NJK”][amazon box=„B00U701O62”][amazon box=„B01HZZ0O3K”]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.