MSN auf Sky­pe umstel­len – So ein­fach geht das!

Microsoft

Vor eini­ger Zeit hat­te Micro­soft bekannt gege­ben, dass MSN zusam­men mit Sky­pe fusio­niert wird. Heu­te kam offi­zi­ell der News­let­ter per Email, dass man nun sein MSN-Kon­to mit Sky­pe ver­bin­den soll. Zeit hat man bis zum 15. März 2013.

Sky­pe einrichten:
Nach­dem man Sky­pe instal­liert hat, kann man über das Pro­gramm, also Sky­pe sein MSN-Kon­to ver­bin­den. Dazu star­tet man Sky­pe und wählt rechts „Micro­soft-Kon­to” aus und anschlie­ßend loggt man sich mit sei­nem MSN-Kon­to dort ein.

Anschlie­ßend kann man aus­wäh­len, ob man sich mit sei­nem vor­han­den Sky­pe-Kon­to ver­bin­den möch­te oder ein neu­es Sky­pe-Kon­to erstel­len möchte.

Mit Sky­pe-Kon­to verbinden:
Wenn man schon ein Sky­pe-Kon­to besitzt, kann man sein MSN-Kon­to sofort mit einem vor­han­de­nen Sky­pe-Kon­to ver­bin­den. Dazu wählt man ein­fach „Ich habe ein Sky­pe-Kon­to” aus und loggt sich anschlie­ßend mit den Daten des Sky­pe-Kon­tos ein.

Schon hat man MSN mit Sky­pe ver­bun­den und die MSN-Kon­tak­te wer­den zusätz­lich zu den Sky­pe-Kon­tak­ten anzeigt.

Neu­es Sky­pe-Kon­to erstellen:
Sofern man noch kein Sky­pe-Kon­to besit­zen soll­te, kann man sich mit einem Klick auf „Ers­te Schrit­te mit Sky­pe” ein MSN-Sky­pe-Kon­to erstellen.

Die MSN-Kon­tak­te wer­den nach und nach in Sky­pe ange­zeigt. Daher kann es etwas dau­ern, bis sie alle ange­zeigt wer­den. Mit die­ser Metho­de loggt man sich nun in Zukunft immer mit sei­ner MSN-Adres­se über die Schalt­flä­che „Micro­soft-Kon­to” ein.

Außer­dem bekommt man noch ein Sky­pe-Name zuge­teilt, der mit „live:” anfängt. Wer jedoch einen ande­ren Sky­pe-Namen haben möch­te, muss vor­her einen Sky­pe-Account regis­trie­ren und oben die Schrit­te bei „Mit Sky­pe-Kon­to ver­bin­den” durchgehen.

Sky­pe-Kon­to bereits verbunden:
Wenn beim Ver­bin­den zwi­schen MSN und Sky­pe die Mel­dung kom­men soll­te, dass das Sky­pe-Kon­to schon mit einem MSN-Kon­to ver­bun­den ist, muss man die­se Ver­bin­dung vor­her auf­he­ben. Dazu schließt man Sky­pe kom­plett und löscht die Ver­bin­dung auf der Home­page von Skype.

Micro­soft-Kon­to Ver­knüp­fung aufheben:
Möch­te man die Ver­bin­dung zwi­schen einem vor­han­den MSN-Kon­to bei Sky­pe auf­he­ben / löschen, muss man sich vor­her bei Sky­pe ein­log­gen. Anschlie­ßend wählt man unter „Kon­to­in­for­ma­tio­nen” den Punkt „Kon­to” aus. Alter­na­tiv klickt man oben links auf das Benutzerbild.

Auf der Sei­te ange­langt steht unter „Kon­to­in­for­ma­tio­nen” dann als drit­ter Ein­trag „Micro­soft-Kon­to”. Dort wird ange­zeigt, mit wel­chem MSN-Kon­to man der­zeit ver­bun­den ist und kann mit einem Klick auf „Ver­knüp­fung auf­he­ben” die Ver­bin­dung löschen.

Anschlie­ßend kann man dann wie­der erneut beim Punkt „Sky­pe ein­rich­ten” anfan­gen und sein MSN-Kon­to mit dem Sky­pe-Kon­to verbinden.

Sons­ti­ges:
Man soll­te mit Bedacht aus­wäh­len, mit wel­chem MSN-Kon­to man sein Sky­pe-Kon­to ver­knüp­fen möch­te. Eine nach­träg­li­che Ände­rung ist zwar mög­lich, jedoch nicht belie­big oft.

Nach eini­ger Zeit wird näm­li­che eine auto­ma­ti­sche Sper­re ein­ge­rich­tet der einem ver­bie­tet, die Ver­knüp­fung auf­zu­he­ben. Das war näm­lich bei mir der Fall, als ich das MSN-Kon­to immer hin und her gewech­selt habe.

Die Sper­re kann man beim Sky­pe-Sup­port wie­der auf­ge­ho­ben wer­den. Der Chat war zwar zu die­sem Zeit­punkt erreich­bar, jedoch auf englisch.

Fazit:
Wahr­schein­lich ist dies gewöh­nungs­be­dürf­tig für die, die Sky­pe vor­her noch nie benutzt haben. Da ich Sky­pe auch schon in der Ver­gan­gen­heit mehr benutzt habe als MSN, ist das eine ziem­lich prak­ti­sche und net­te Sache fin­de ich.

Von daher lohnt sich die Fusi­on mei­ner Mei­nung nach voll­kom­men. Wer Fra­gen und / oder Pro­ble­me hat, kann sich ger­ne per Kom­men­tar­funk­ti­on melden.

Sky­pe Pre­mi­um (Welt-Packa­ge) kos­ten­los erhal­ten? Schau hier! Ein Monat Sky­pe Pre­mi­um mit Welt-Packa­ge kos­ten­los erhalten