Poli­tik: AKK kri­ti­siert Auf­tritt von Gre­ta Thun­berg im Ham­ba­cher Forst

Fridays for Future - Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg - Schweding - Klimaschutzaktivitistin - KlimapolitikFoto: Klimaschutzaktivitistin Greta Thunberg, Urheber: dts Nachrichtenagentur

CDU-Che­fin Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er hat den Auf­tritt von Gre­ta Thun­berg im Ham­ba­cher Forst kritisiert.

„Ob es dem Anlie­gen gut­tut, sich mit ver­mumm­ten Beset­zern zu zei­gen, muss sie ent­schei­den. Ich fin­de es jeden­falls nicht in Ord­nung”, sag­te Kramp-Kar­ren­bau­er den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Sams­tag­aus­ga­ben).

Gleich­zei­tig zeig­te die CDU-Vor­sit­zen­de Respekt vor den Leis­tun­gen der 16-jäh­ri­gen Kli­ma­ak­ti­vis­tin. „Es ist ein Ver­dienst von Gre­ta Thun­berg, eine Bewe­gung eta­bliert und ein The­ma öffent­lich­keits­wirk­sam gesetzt zu haben.” Thun­berg war im Ham­ba­cher Forst auf Bil­dern mit ver­mumm­ten Umwelt­schüt­zern zu sehen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.