RKI: Coro­na-Impf­quo­te steigt auf 57,90 Prozent

Impfung - Spritze - Biontech - Comirnaty - CoronavirusFoto: Impfspritze mit Impfstoff von Biontech, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Coro­na-Impf­quo­te in Deutsch­land ist bin­nen eines Tages von 57,60 auf 57,90 Pro­zent gestiegen.

Das zei­gen Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Frei­tag. 41,5 Pro­zent der Bun­des­bür­ger haben bereits den vol­len Impf­schutz, nach 40,8 Pro­zent am Vor­tag. Von den Über-60-Jäh­ri­gen sind mitt­ler­wei­le 68,6 Pro­zent voll­stän­dig geimpft, bei den Unter-18-Jäh­ri­gen nur 1,4 Pro­zent, in der Alters­grup­pe dazwi­schen liegt die voll­stän­di­ge Impf­quo­te bei 39,4 Prozent.

Die Gesamt­zahl an durch­ge­führ­ten Erst- und Zweit­imp­fun­gen lag am Don­ners­tag bei rund 807.000, im Wochen­durch­schnitt sind es aber nur noch rund 650.000 täg­lich und damit so weni­ge wie seit Mit­te Mai nicht mehr. Quer durch die Repu­blik gibt es mitt­ler­wei­le in vie­len Impf­zen­tren kurz­fris­tig Termine.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.