RKI: Dut­zen­de Län­der neu zu Hoch­ri­si­ko­ge­bie­ten erklärt

Ankunfts- und Abflugstafel - Flughafen Foto: Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das RKI hat die Lis­te der Hoch­ri­si­ko­ge­bie­te deut­lich erwei­tert: 39 Staa­ten und Ter­ri­to­ri­en wur­den neu auf­ge­nom­men, wie aus einer Lis­te des RKI vom Frei­tag­mit­tag hervorgeht.

Dazu gehö­ren Argen­ti­ni­en, Aus­tra­li­en, Island, Isra­el, Jamai­ka, Katar, Kenia, Luxem­burg und Schwe­den. Als ein­zi­ges Land von der Lis­te der Hoch­ri­si­ko­ge­bie­te gestri­chen wur­de die Ukrai­ne. Bei den „Virus­va­ri­an­ten­ge­bie­ten”, der Kate­go­rie mit den schärfs­ten Beschrän­kun­gen, gab es kei­ne Ände­run­gen, sie bleibt leer. Die neue Ein­stu­fung gilt ab Sonn­tag, 00:00 Uhr.

Die kom­plet­te Lis­te der neu­en Hoch­ri­si­ko­ge­bie­te: Ango­la, Argen­ti­ni­en, Aus­tra­li­en, Die Baha­mas, Bah­rain, Beli­ze, Boli­vi­en, Cabo Ver­de, Demo­kra­ti­sche Repu­blik Kon­go, Côte d‘Ivoire (Elfen­bein­küs­te), Est­land, Fidschi Frank­reich – die fran­zö­si­schen Über­see-Depar­te­ments Fran­zö­sisch-Gua­ya­na, Gua­de­lou­pe, Mar­ti­ni­que, Mayot­te, St. Mar­tin und St. Bart­h­ele­my, Gabun, Gha­na, Gre­na­da, Gui­nea, Island, Isra­el, Jamai­ka, Katar, Kenia, Komo­ren, Kuwait, Luxem­burg, Mali, Mau­re­ta­ni­en, Nie­der­lan­de – die über­see­ischen Tei­le des König­reichs der Nie­der­lan­de Aru­ba und Cura­çao, Nige­ria, Pana­ma, Ruan­da, Sam­bia, Schwe­den, Sier­ra Leo­ne, Süd­su­dan, Togo, Ugan­da, Uru­gu­ay, Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emirate.