RKI: Impf­quo­te auf 66,2 Pro­zent und 135.000 Auffrischungsimpfungen

Spritzen - Impfstoff - Aufgezogen - Mann - SchutzkleidungFoto: Aufgezogene Spritzen in einer Schale, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der erst­mals ver­ab­reich­ten Coro­na-Impf­do­sen in Deutsch­land ist über die Mar­ke von 55 Mil­lio­nen angestiegen.

Das zei­gen Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Don­ners­tag. Die Impf­quo­te stieg damit auf 66,2 Pro­zent der Bevöl­ke­rung (Vor­tag: 66,0 Pro­zent). 61,7 Pro­zent haben den vol­len Schutz (Vor­tag: 61,6 Prozent).

Erst­mals mach­te das Insti­tut auch Anga­ben zu den durch­ge­führ­ten Auf­fri­schungs­imp­fun­gen: So haben bis­her gut 135.000 Men­schen in Deutsch­land eine „Boos­ter-Imp­fung” erhal­ten. Davon wur­den allei­ne am Mitt­woch 25.000 verabreicht.

Ins­ge­samt geht die Zahl der täg­li­chen Imp­fun­gen immer wei­ter zurück. Im Sie­ben-Tage-Mit­tel wer­den aktu­ell pro Tag ins­ge­samt rund 77.000 Erst­imp­fun­gen durch­ge­führt. Bei den Zweit­imp­fun­gen liegt das Sie­ben-Tage-Mit­tel bei rund 91.000.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.