RKI: Impf­quo­te gegen Coro­na­vi­rus steigt auf 70,3 Prozent

Impfpass - Weltgesundheitsorganisation - Internationale Bescheinigungen - Impfungen - ImpfbuchFoto: Internationaler Impfpass über Bescheinigungen der Impfungen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Impf­tem­po in Deutsch­land steigt wei­ter und das vor allem bei den Auffrischungsimpfungen.

Das geht aus Daten des Robert-Koch-Insti­tuts vom Don­ners­tag her­vor. Dem­nach wur­den am Mitt­woch rund 381.600 „Boos­ter” ver­ab­reicht, 45 Pro­zent mehr als eine Woche zuvor. Ins­ge­samt wur­den erst­mals seit dem 11. August wie­der mehr als 500.000 Impf­stoff­do­sen gespritzt. Die Impf­quo­te bei den Erst­imp­fun­gen stieg gegen­über dem Vor­tag um 0,1 Punk­te auf 70,3 Prozent.

In den letz­ten sie­ben Tagen wur­den täg­lich durch­schnitt­lich rund 45.000 Men­schen erst­ma­lig gegen das Coro­na­vi­rus geimpft. Das Sie­ben-Tage-Mit­tel ist damit nun 15 Tage in Fol­ge gestie­gen. 67,8 Pro­zent haben den vol­len Schutz (Vor­tag: 67,7 Pro­zent), 5,7 Pro­zent haben eine Auf­fri­schungs­imp­fung (Vor­tag: 5,3 Prozent).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.