RKI: Posi­tiv­ra­te des Coro­na­vi­rus sinkt auf 43 Prozent

COVID-19 - Antigen Rapid Test Strip - Coronavirus - SchnelltestFoto: Schnelltest gegen das Coronavirus (Antigen Rapid Test Strip), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Anteil der posi­ti­ven Coro­na-Tests in Deutsch­land ist zuletzt deut­lich gesunken

Nach Anga­ben des Labor­ver­ban­des ALM waren in der zurück­lie­gen­den Kalen­der­wo­che 43,0 Pro­zent aller durch­ge­führ­ten Tests posi­tiv. In der Vor­wo­che waren es 52,3 Pro­zent. Ins­ge­samt wur­den inner­halb von sie­ben Tagen rund 1,01 Mil­lio­nen PCR-Tests durch­ge­führt – in der Woche zuvor waren es 987.000. Die Kapa­zi­tät der an die Erhe­bung ange­schlos­se­nen 183 Labo­re betrug zuletzt etwa 2,8 Mil­lio­nen Tests. Sie waren in der ver­gan­ge­nen Woche zu 36 Pro­zent aus­ge­las­tet (Vor­wo­che: 35 Prozent).

Die Aus­las­tung sei damit auf einem „nied­ri­gen Niveau”, hieß es von dem Ver­band. „Die medi­zi­ni­schen Labo­re sind mit den heu­te ver­füg­ba­ren hohen SARS-CoV-2-PCR-Teska­pa­zi­tä­ten sehr gut für die käl­te­re Jah­res­zeit gewapp­net”, sag­te der ALM-Vor­sit­zen­de Micha­el Mül­ler. „Jetzt gilt es, in den kom­men­den Wochen die Vor­aus­set­zun­gen dafür zu schaf­fen, dass wir die für den kom­men­den Herbst und Win­ter not­wen­di­gen Test­ka­pa­zi­tä­ten wei­ter­hin ver­füg­bar haben”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.