RKI: Zahl der Coro­na-Erst­imp­fun­gen erreicht abso­lu­ten Tiefstand

Weltgesundheitsorganisation - Imfpass - Comirnaty - Biontech - Impfung - Mai 2021Foto: Impfpass mit einem Biontech-Impfeintrag gegen Corona, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der erst­ma­li­gen Coro­na-Imp­fun­gen in Deutsch­land hat am Frei­tag den nied­rigs­ten Wert seit Beginn der Kam­pa­gne erreicht.

Laut RKI-Daten wur­den in den letz­ten sie­ben Tagen knapp 260.000 Erst­imp­fun­gen regis­triert, durch­schnitt­lich etwa 37.000 am Tag. Selbst in der ers­ten Woche der Impf­kam­pa­gne wur­den um den Jah­res­wech­sel rund 280.000 Imp­fun­gen durch­ge­führt, damals gab es kaum Impf­stoff und kaum geöff­ne­te Impfzentren.

Die offi­zi­el­le Impf­quo­te stieg laut Daten vom Frei­tag von 68,7 auf 68,8 Pro­zent, 65,6 Pro­zent haben den vol­len Schutz (Vor­tag: 65,5 Prozent).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.