Rom: Ita­li­en mel­det tau­send Coro­na-Tote inner­halb 24 Stunden

Rom - Stadt - Italien - Häuser - Gebäude - Himmel - BäumeFoto: Blick über Rom, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Ita­li­en sind von Don­ners­tag bis Frei­tag fast 1.000 Men­schen an einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus gestorben.

Das geht aus Zah­len der ita­lie­ni­schen Zivil­schutz­be­hör­de her­vor, die am Frei­tag­abend ver­öf­fent­licht wur­den. Dem­nach haben sich in Ita­li­en bis­lang ins­ge­samt 86.498 Men­schen infi­ziert, die Zahl stiegt um rund sie­ben Pro­zent oder 5.959 gegen­über dem Vortag.

Die Zahl der Todes­op­fer stieg in Ita­li­en bin­nen 24 Stun­den um 969 Fäl­le oder knapp 12 Pro­zent auf 9.134, hieß es. Damit hat Ita­li­en nun zumin­dest laut der offi­zi­el­len Zah­len Chi­na über­holt, was die abso­lu­te Anzahl an Infek­tio­nen angeht. In den USA gras­siert das Virus aber mitt­ler­wei­le noch stärker.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.