RTL: Privatsender plant TV-Triell am 29. August 2021

RTL - n-tv - Studio - Gebäude - Mauer - Glas - Fernsehsender - SenderFoto: Studios von RTL und n-tv, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Mediengruppe RTL plant für den 29. August 2021 ein TV-Triell der Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen.

Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz sollen in der Sendung miteinander diskutieren, teilte RTL am Mittwoch mit. Gerhard Kohlenbach, Chefredakteur Nachrichten bei RTL, begründete den frühen Zeitpunkt damit, dass bereits ab Mitte August Briefwahl möglich sei. Wie genau die Sendung ablaufen soll, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Sie soll unter anderem auch bei n-tv ausgestrahlt werden.

Das TV-Triell von RTL findet zwei Wochen früher statt als der von ARD und ZDF angekündigte Schlagabtausch der Kandidaten am 12. September 2021. Bereits am Donnerstag werden Baerbock, Laschet und Scholz beim 23. WDR-Europaforum aufeinandertreffen. In einer einstündigen Gesprächsrunde sollen sie dort über ihre europapolitischen Vorhaben für die Zeit nach der Bundestagswahl diskutieren.

Bei den vergangenen Wahlen fand in der Regel zwischen den Kandidaten von Union und SPD ein TV-Duell statt. Die Grünen stellen erstmals eine Kanzlerkandidatin. Die SPD geht zudem als klarer Außenseiter in den Wahlkampf: Die Meinungsforscher sehen Union und Grüne aktuell deutlich vor den Sozialdemokraten. Die Bundestagswahl wird genau vier Wochen nach dem RTL-Triell stattfinden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.