Finanz­amt: Steu­er­pflich­ti­ge spen­den durch­schnitt­lich mehr

Finanzamt - Gebäude - SchriftzugFoto: Gebäude eines Finanzamtes, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Jahr 2016 haben in Deutsch­land 10,8 Mil­lio­nen Steu­er­pflich­ti­ge rund 6,4 Mil­li­ar­den Euro als Spen­den in ihrer Steu­er­erklä­rung angegeben.

Das war ein Anstieg von 3,8 Pro­zent im Ver­gleich zum Jahr 2015, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Diens­tag mit. Die tat­säch­li­che Zahl der Spen­der war ver­mut­lich sogar höher, da steu­er­lich zusam­men­ver­an­lag­te Ehe­paa­re und Per­so­nen in ein­ge­tra­ge­nen Lebens­part­ner­schaf­ten als ein Steu­er­pflich­ti­ger gezählt werden.

Rund die Hälf­te der Steu­er­pflich­ti­gen spen­de­te 120 Euro oder mehr. Die­ser Wert blieb im Ver­gleich zum Vor­jahr unver­än­dert. Einen gro­ßen Anteil am Spen­den­vo­lu­men haben Steu­er­pflich­ti­ge mit einem hohen Ein­kom­men. Die geleis­te­ten Spen­den von Steu­er­pflich­ti­gen mit einem Ein­kom­men von mehr als 500.000 Euro mach­ten im Jahr 2016 rund 19,3 Pro­zent der gesam­ten Spen­den­sum­me aus. Die­ser Anteil stieg in den letz­ten Jah­ren kon­ti­nu­ier­lich. 2012 lag er noch bei 15,6 Prozent.

Die Spen­den­be­reit­schaft sowie die Höhe der Spen­de steigt mit dem Alter an, so die Sta­tis­ti­ker wei­ter. Im Jahr 2016 lag der Anteil der Steu­er­pflich­ti­gen, die Spen­den steu­er­lich gel­tend mach­ten, in der Alters­grup­pe der 15- bis 30-Jäh­ri­gen bei 19,3 Pro­zent und damit deut­lich unter­halb des Durch­schnitts aller ver­an­lag­ten Steu­er­pflich­ti­gen von 38,5 Pro­zent. Bei den 70- bis 80-Jäh­ri­gen gaben fast 60 Pro­zent eine Spen­de in ihrer Steu­er­erklä­rung an. Die Hälf­te die­ser Steu­er­pflich­ti­gen spen­de­te 200 Euro oder mehr. In der Alters­grup­pe der 15- bis 30-Jäh­ri­gen lag der Medi­an bei 100 Euro.

Zu den geleis­te­ten Spen­den im steu­er­recht­li­chen Sinn zäh­len Spen­den zur För­de­rung steu­er­be­güns­ti­gen­der Zwe­cke, Spen­den in den Ver­mö­gens­stock einer Stif­tung, Spen­den an poli­ti­sche Par­tei­en und an unab­hän­gi­ge Wäh­ler­ver­ei­ni­gun­gen. Die Spen­den zur För­de­rung steu­er­be­güns­ti­gen­der Zwe­cke mach­ten mit 5,8 Mil­li­ar­den Euro 2016 den größ­ten Anteil aus (92 Prozent).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.