Stuttgart: Erster Coronavirus-Todesfall in Baden-Württemberg

Rettungswagen - Rettungsdienst - Notdienst - WagenFoto: Rettungswagen der Feuerwehr, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Baden-Württemberg ist erstmals eine Person an den Folgen des neuartigen Coronavirus gestorben. Es handele sich um einen 67 Jahre alten Mann aus dem Rems-Murr-Kreis.

Das Landesgesundheitsministerium in Stuttgart teilte dies am Donnerstag mit. Der Mann war demnach aus dem Kongo zurückgekehrt und bereits vor einigen Tagen gestorben. Der Leichnam wurde später positiv auf das Coronavirus getestet.

Zuvor waren bereits drei Personen in Nordrhein-Westfalen dem Virus zum Opfer gefallen, davon zwei im besonders betroffenen Kreis Heinsberg und ein Patient in Essen. Die Gesamtzahl der Coronavirus-Todesfälle in Deutschland stieg demnach auf vier.

In der Bundesrepublik insgesamt gibt es nach einer Abfrage der dts Nachrichtenagentur bei den Landesministerien, Städten und Kreisen aktuell mindestens 2.027 laborbestätigte Coronavirus-Nachweise.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.