Stuttgart: Mann auf offener Straße mit einem Schwer erstochen worden

Polizeiabsperrung - AbsperrbandFoto: Sicht auf ein Absperrband der Polizei

Im Süden von Stuttgart ist am Mittwochabend ein 36-jähriger Mann auf offener Straße mit einem schwertähnlichen Gegenstand erstochen worden.

Das Motiv des festgenommenen 28-jährigen Tatverdächtigen sei noch unklar, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der mutmaßliche Täter soll demnach mit dem Opfer in einer Wohngemeinschaft gelebt haben.


Der Mann sei “dringend tatverdächtig”, so die Polizei. Er soll im Laufe des Donnerstags mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden. Das Tötungsdelikt hatte sich am Mittwochabend gegen 18:00 Uhr im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof ereignet. Vorausgegangen war ein Streit zwischen Täter und Opfer, in dessen Verlauf der Täter auf den 36-Jährigen einstach. Das Opfer erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen seinen Verletzungen. Der Tatverdächtige war im Anschluss zunächst mit einem Fahrrad geflüchtet, konnte aber im Rahmen einer Fahndung festgenommen werden.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.