Tank­stel­len­ver­band: Knapp­heit von Ben­zin wird befürchtet

Tankstelle - Zapfsäule - Sprit - Benzin - HandschuheFoto: Sicht auf eine Zapfsäule an einer Tankstelle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Zen­tral­ver­band des Tank­stel­len­ge­wer­bes warnt zum Jah­res­wech­sel vor einem Sprit­man­gel an Zapfsäulen.

„In Ein­zel­fäl­len ist das nicht aus­zu­schlie­ßen”, sag­te ZTG-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Zie­gner der „Bild” (Mitt­woch­aus­ga­be). Erwar­tet wer­de „eine ver­stärk­te Nach­fra­ge zum Jah­res­en­de”. Hin­ter­grund sei, so Zie­gner, „die Wie­der­ein­füh­rung der 19-pro­zen­ti­gen Umsatz­steu­er und die CO2-Abga­be” ab 01. Janu­ar 2020 (25 Euro pro Ton­ne Koh­len­di­oxid). Dadurch wür­den „die Kraft­stoff­prei­se um zehn bis elf Cent pro Liter stei­gen”. Vie­le Auto­fah­rer wür­den daher die Chan­ce nut­zen, bis Sil­ves­ter noch ein­mal voll­zu­tan­ken. Zie­gner rät dazu, nicht bis auf den letz­ten Drü­cker zu warten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.