Trois­dorf: Ent­lau­fe­ner Hund wird aus dem Gleis­be­reich gerettet

Bundespolizist - Wendeanlage - Troisdorf - Entlaufener Hund - Juni 2019Foto: Bundespolizist mit einem entlaufenen Hund in den Armen (Troisdorf)

In der Wen­de­an­la­ge Trois­dorf haben Bun­des­po­li­zis­ten einen Hund ent­deckt, der ver­mut­lich ent­lau­fen war. Er wur­de von den Poli­zis­ten aus dem Gleis­be­reich gerettet.

Eine Strei­fe der Bun­des­po­li­zei ret­te­te heu­te Mit­tag einen klei­nen Hund aus dem Gleis­be­reich in Troisdorf.

Gegen 11:30 Uhr fiel den Bun­des­po­li­zis­ten in der Wen­de­an­la­ge Trois­dorf ein klei­ner Hund ins Auge, der sich neben den befah­re­nen Glei­sen befand und offen­sicht­lich sei­nem Besit­zer ent­lau­fen war. Bei Erbli­cken der Beam­ten, floh der klei­ne Vier­bei­ner in ein dor­ni­ges Gebüsch. Zum Glück ist einer der Bun­des­po­li­zis­ten selbst Hun­de­be­sit­zer und konn­te den Hund ein­fühl­sam „in Gewahr­sam” bringen.

Die Poli­zis­ten ermit­tel­ten den Besit­zer, der sei­nen Hund nach kur­zer Gefähr­de­an­spra­che glück­lich wie­der in die Arme schloss.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.