Twit­ter: Cache lässt sich nun in der Twit­ter iOS-App leeren

T-witter

Twit­ter für iOS hat nun ein neu­es Fea­ture spen­diert bekom­men, um die Cache der App rest­los löschen zu kön­nen. In der Cache lie­gen bei­spiels­wei­se Bil­der, die in der Time­line ange­zeigt wurden.

Mit der neu­en Twit­ter iOS-Ver­si­on kann man nun auch als Apple-Nut­zer die Cache löschen, sofern man etwas Spei­cher­platz frei­schau­feln möch­te. In der Cache lie­gen zum Bei­spiel Bil­der, die man im Lau­fe der Zeit in der Time­line ange­zeigt bekom­men hat und dient dazu, die­se im spä­te­ren Ver­lauf direkt vom Smart­phone, statt aus dem Inter­net, erneut anzei­gen zu kön­nen. Das spart nicht nur Zeit, son­dern auch Traf­fic (Daten­vo­lu­men).

In den Ein­stel­lun­gen gibt es nun den Punkt „Media Sto­rage” und „Web Sto­rage”, wor­über man die Cache lee­ren kann. In der Cache von der Twit­ter-App befin­den sich schon mal ger­ne 200–300 MB an Daten, die man in der Regel beden­ken­los ent­fer­nen las­sen kann.

Tipp: Wer gene­rell die kom­plet­te Cache des Smart­phones lee­ren möch­te oder chro­ni­sche Spei­cher­platz­pro­ble­me hat, soll­te mal die App „Memo­ry & Disk Scan­ner” aus­pro­bie­ren. Mit der App habe ich ins­ge­samt schon über drei Giga­byte (3 GB) an „nutz­lo­sen” Daten löschen kön­nen, die mir nun zusätz­lich zur Ver­fü­gung ste­hen. Neben­bei kann man nicht nur den Spei­cher­platz frei­schau­feln, son­dern auch den Arbeits­spei­cher des Smart­phones (auf Wunsch).

Wer die Android Twit­ter-App besitzt, hat die­se Opti­on jedoch nicht in den Ein­stel­lun­gen der App. Jedoch kann man, wie bei allen ande­ren Apps auch, über den Smart­phone-Ein­stel­lun­gen beim Punkt „Apps” > „Alle Apps” > „Twit­ter” die Cache lee­ren lassen.


Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.