UFO: Zwei­tä­gi­ger Streik bei der Luft­han­sa angekündigt

Lufthansa - Landebahn - Flughafen - FlugzeugFoto: Eine Lufthansa-Maschine, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Flug­be­glei­ter­ge­werk­schaft UFO hat ange­kün­digt, die Deut­sche Luft­han­sa von Don­ners­tag ab 0:00 Uhr bis Frei­tag um 24 Uhr für ins­ge­samt 48 Stun­den zu bestreiken.

„Es sind alle LH-Flü­ge betrof­fen, die in die­ser Zeit in und aus Deutsch­land star­ten”, sag­te UFO-Vize Dani­el Flohr am Mon­tag. Bereits am am 20. Okto­ber hat­te die Gewerk­schaft bei vier Luft­han­sa-Toch­ter­ge­sell­schaf­ten zu einem Warn­streik auf­ge­ru­fen – zahl­rei­che Flü­ge waren dabei ausgefallen.

„Wie schon bei den letz­ten Warn­streiks, wird der gesam­te Kon­zern von die­ser erneu­ten Arbeits­kampf­wel­le betrof­fen sein”, so Flohr. Man wei­se sowohl die Kol­le­gen als auch die Kun­den dar­auf hin, dass jeder­zeit wei­te­re Ankün­di­gun­gen mög­lich sei­en. Mit der Strei­k­an­kün­di­gung eska­liert der Streit zwi­schen der Gewerk­schaft und der Luft­han­sa wei­ter. Das Unter­neh­men erkennt den Vor­stand der Gewerk­schaft aktu­ell nicht als ver­tre­tungs­be­rech­tigt an und lehnt Ver­hand­lun­gen ab.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.