Umfra­ge: Mehr­heit gegen Son­der­sit­zung für Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer - Politikerin - CDU - Bundesministerin der VerteidigungFoto: Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesverteidigungsministerin, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Mehr­heit der Bun­des­bür­ger hält es nicht für rich­tig, dass der Bun­des­tag die Som­mer­pau­se für die Ver­ei­di­gung von Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er unter­bro­chen hat.

Das ergab eine Umfra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Kan­t­ar Emnid für das Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Focus”. Dem­nach lehn­ten 57 Pro­zent der Befrag­ten eine Unter­bre­chung der Som­mer­pau­se für die Ver­ei­di­gung ab, 30 Pro­zent befür­wor­te­te die Sondersitzung.

Am höchs­ten war die Ableh­nung unter Anhän­gern der AfD mit 87 Pro­zent, gefolgt von FDP-Anhän­gern (76 Pro­zent), Lin­ken-Anhän­gern (69 Pro­zent), Anhän­gern der Uni­ons­par­tei­en (61 Pro­zent) und von Bündnis90/Die Grü­nen (55 Pro­zent). Unter den Anhän­gern der SPD lehn­ten 50 Pro­zent die Son­der­sit­zung in der Som­mer­pau­se ab. Die 709 Abge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges waren am 24. Juli 2019 auf­ge­for­dert, ihren Urlaub für einen Tag zu unter­bre­chen, um an der Ver­ei­di­gung Kramp-Kar­ren­bau­ers und einer anschlie­ßen­den Debat­te teil­zu­neh­men. Für die Erhe­bung befrag­te Kan­t­ar Emnid für das Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Focus” im Zeit­raum vom 22. bis zum 24. Juli 2019 ins­ge­samt 1.031 Personen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.