USA: Unternehmer Jeff Bezos tritt als Amazon-Chef ab

Amazon - Schild - Gebäude - Luxemburg - EuropazentraleFoto: Amazon-Europazentrale in Luxemburg, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Amazon-Chef Jeff Bezos will im dritten Quartal seinen Posten als CEO des Internet-Versandriesen abgeben.

Das teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag (Ortszeit) nach Börsenschluss mit. Für ihn übernehmen soll der bisherige Vorsitzende von Amazon Web Services, Andy Jassy. Bezos übernehme seinerseits im Anschluss den Posten des „Executive Chairman“, heißt es in der Mitteilung, also eine Art Aufsichtsratsvorsitz.

Amazon teilte am Dienstag ebenfalls die Geschäftszahlen für das vierte Quartal mit, die zeigen, dass der Konzern zu den Gewinnern der Coronakrise gehört: Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 44 Prozent auf 126 Milliarden US-Dollar, das Nettoergebnis von 3,3 auf 7,2 Milliarden US-Dollar. Im außerbörslichen Handel bei „Lang und Schwarz“ gab die Amazon-Aktie nach Bekanntgabe der Personalie Teile ihrer Tagesgewinne wieder ab, notierte aber immer noch im Plus.

Bezos hatte Amazon 1994 gegründet und zum größten Onlineversandhändler der Welt gemacht. Mit einem geschätzten Gesamtvermögen in der Größenordnung von mehreren hundert Milliarden US-Dollar gilt er als einer der reichsten Menschen der Erde.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.