Verizon: Mediensparte inklusive Yahoo und AOL verkauft

Frau - Becher - Apple - MacBook Pro - Laptop - SitzbankFoto: Frau mit einem Laptop auf einer Sitzbank, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der US-Telekommunikationskonzern Verizon trennt sich von seiner Mediensparte, zu der Marken wie Yahoo und AOL gehören.

Man habe eine Einigung mit dem Private-Equity-Unternehmen Apollo Global Management erzielt, teilte Verizon am Montag mit. Die Verkaufssumme soll demnach fünf Milliarden US-Dollar betragen. Verizon werde einen Anteil von zehn Prozent an dem Unternehmen behalten, welches zum Abschluss der Transaktion als Yahoo bekannt sein werde, hieß es.

Verizon-Media-Chef Guru Gowrappan soll auch das neue Unternehmen anführen. Verizon Media war 2017 als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Verizon gegründet worden. Bei der Gesellschaft handelt es sich um einen Zusammenschluss von über 50 Medien- und Technikfirmen. Den Internetdienstanbieter AOL hatte Verizon bereits im Jahr 2015 übernommen, Yahoo folgte Mitte 2017.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.