Whats­App: Sup­port-Ende für älte­re Smart­pho­nes ab Febru­ar 2020

WhatsApp

Whats­App hat ver­lau­ten las­sen, dass sie bald den Sup­port älte­rer Smart­pho­nes ein­stel­len wer­den. So wird der Mes­sen­ger ab Febru­ar 2020 nicht mehr auf Gerä­te mit Android 2.3 und iOS 7 laufen.

Den Whats­App-Mes­sen­ger wird man sicher­lich ken­nen. Ein ein­fach zu bedie­nen­der Mes­sen­ger, der anhand des Tele­fon­buchs über­prüft, wel­che Kon­tak­te eben­falls den Mes­sen­ger ver­wen­den und man anschlie­ßend mit der Per­son dar­über in Kon­takt tre­ten kann.

Immer wie­der kommt es mal vor, dass der Mes­sen­ger ver­lau­ten lässt, dass man den Sup­port für älte­re Smart­pho­nes ein­stellt. So hat man Ende letz­ten Jah­res das Sup­port-Ende für Black­Ber­ry OS und Win­dows Pho­ne 8.0 bekanntgegeben.

Ab dem 01. Febru­ar 2018 kom­men nun wei­te­re Smart­pho­nes hin­zu, die Android 2.3 bezie­hungs­wei­se iOS 7 ver­wen­den. Bereits Ende die­sen Jah­res ent­fällt der Sup­port für das Nokia S40.

Laut Whats­App sind auf­grund des hohen Alters der Betriebs­sys­te­me nur weni­ge Benut­zer betrof­fen. So haben im Mai 2018 bei­spiels­wei­se nur noch 0,30 Pro­zent der Nut­zer Android 2.3 ver­wen­det, bei unter iOS 10 rund fünf Pro­zent. Da abge­se­hen davon Android 2.3 (2010) und iOS 7 (2013) schon sehr alt sind und vom Her­stel­ler nicht mehr unter­stütz wer­den, soll­te man der Sicher­heit hal­ber auch schon längst etwas neue­res besitzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.