Wies­ba­den: Hes­sens Finanz­mi­nis­ter tot am Bahn­gleis gefunden

Thomas Schäfer - CDU - PolitikerFoto: Thomas Schäfer, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der hes­si­sche Finanz­mi­nis­ter Tho­mas Schä­fer ist tot. Sei­ne Lei­che wur­de am Sams­tag­vor­mit­tag an der ICE-Stre­cke bei Hoch­heim gefunden.

„Auf­grund der Ver­let­zun­gen konn­te die Iden­ti­tät des Man­nes nicht unmit­tel­bar fest­ge­stellt wer­den”, teil­te die Poli­zei am Abend mit Auf­grund der Gesamt­um­stän­de, der Befra­gung zahl­rei­cher Zeu­gen, der Auf­fin­de­si­tua­ti­on vor Ort sowie tech­ni­scher und kri­mi­nal­wis­sen­schaft­li­cher Aus­wer­tun­gen und Unter­su­chun­gen sei „von einem Frei­tod von Herrn Dr. Schä­fer aus­zu­ge­hen”, so die Ermittler.

„Wir sind alle geschockt und kön­nen es kaum glau­ben, dass Tho­mas Schä­fer so plötz­lich und uner­war­tet zu Tode gekom­men ist”, sag­te Hes­sens Minis­ter­prä­si­dent Vol­ker Bouf­fier (CDU) am Sams­tag­abend. „Ich bin fas­sungs­los”, sag­te er. „Wir alle müs­sen sei­nen Tod jetzt ver­ar­bei­ten und trau­ern mit sei­ner Fami­lie. Unser auf­rich­ti­ges Bei­leid gilt daher zuerst sei­nen engs­ten Ange­hö­ri­gen, und wir wün­schen ihnen für die­se schwe­re Zeit Kraft und Stär­ke”, so der Ministerpräsident.

Schä­fer wur­de 54 Jah­re alt. Nach dem Rück­tritt von Roland Koch und der Kabi­netts­um­bil­dung durch den neu­en Minis­ter­prä­si­den­ten Vol­ker Bouf­fier im August 2010 war Schä­fer als hes­si­scher Finanz­mi­nis­ter ver­ei­digt wor­den. Seit 2005 war Schä­fer als Mit­be­grün­der ehren­amt­li­ches Vor­stands­mit­glied der Stif­tung „Leben mit Krebs”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.