Deut­sche Bank erwar­tet stei­gen­de Zin­sen – Dis­po­kre­dit gefragt

Frankfurt/Main (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Die Kun­den der Deut­schen Bank und ihrer Mar­ke Post­bank dür­fen mit wei­ter stei­gen­den Zin­sen rech­nen. „Wir gehen davon aus, dass die EZB die Zin­sen wei­ter erhöht. Damit wird sich suk­zes­si­ve auch der Spar- und Anla­ge­markt wie­der in Bewe­gung set­zen”, sag­te der Lei­ter Pri­vat­kun­den von Deut­schen Bank und Post­bank, Lars Stoy, den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe (Diens­tag­aus­ga­ben).

„Auch wir wer­den die Zin­sen markt­ge­recht wei­ter anhe­ben.” Es begin­ne gera­de eine „Renaiss­sance im Anla­ge­ge­schäft”. Bei der Bau­fi­nan­zie­rung erwar­tet Stoy „maß­voll” stei­gen­de Lang­frist­zin­sen. Kun­den neh­men zugleich ver­stärkt Dis­po­kre­di­te in Anspruch, berich­tet Stoy. Die hohen Zin­sen für Dis­po­kre­di­te begrün­det der Lei­ter der Pri­vat­kun­den­bank so: „Ein Dis­po­si­ti­ons­kre­dit nutzt man nur, wenn man kurz­fris­tig Liqui­di­tät braucht – er ist sehr fle­xi­bel, bedeu­tet für Ban­ken aber ein rela­tiv hohes Risi­ko.” Dis­pos soll­ten kein Instru­ment sein, mit dem man dau­er­haft sein Kon­to über­zie­he. „Für län­ge­re Zeit­räu­me bie­ten wir ande­re Kre­dit­ar­ten zu gerin­ge­ren Zins­sät­zen an.” Noch stei­ge aber noch nicht die Zahl der Kun­den, die ihre Kre­di­te nicht mehr bedie­nen könn­ten. Die Infla­ti­on und die EZB-Zins­schrit­te haben bereits zu einem ver­än­der­ten Anla­ge­ver­hal­ten geführt. „Wäh­rend wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren unter ande­rem eine Son­der­kon­junk­tur bei den Bau­fi­nan­zie­run­gen erlebt haben, ist die Nach­fra­ge seit den Leit­zins­er­hö­hun­gen der EZB spür­bar gesun­ken. Gleich­zei­tig sind unse­re Kun­den zöger­lich im aktu­el­len Markt­um­feld län­ger­fris­tig Geld anzu­le­gen”, sag­te Stoy den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe. „Auf unse­ren Ertrag hat das ver­än­der­te Zins­um­feld als tra­di­tio­nell ein­la­gen­star­ke Pri­vat­kun­den­bank in Deutsch­land aber ins­ge­samt einen posi­ti­ven Effekt.”

Foto: Deut­sche Bank, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.