Coro­na-Posi­tiv­ra­te stagniert

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Der Anteil der posi­ti­ven Coro­na-Tests in Deutsch­land hat sich zuletzt kaum ver­än­dert. Nach Anga­ben des Labor­ver­ban­des ALM vom Diens­tag waren in der zurück­lie­gen­den Kalen­der­wo­che 28,3 Pro­zent aller durch­ge­führ­ten Tests posi­tiv, in der Vor­wo­che waren es 28,0 Pro­zent. Die Zahl der ange­for­der­ten Tests sta­gnier­te ebenfalls. 

Ins­ge­samt wur­den inner­halb von sie­ben Tagen rund 453.000 PCR-Tests durch­ge­führt – in der Woche zuvor waren es rund 449.000. Die wöchent­li­che Kapa­zi­tät der an die Erhe­bung ange­schlos­se­nen 183 Labo­re lag zuletzt bei 2,48 Mil­lio­nen Tests. Für die aktu­el­le Woche sinkt der Wert mini­mal. Die Labo­re waren in der ver­gan­ge­nen Woche wie in den sie­ben Tagen zuvor zu 18 Pro­zent ausgelastet.

Foto: Coro­na-Test­zen­trum, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.