Scholz kon­kre­ti­siert Plä­ne für Raketenabwehrschirm

Ber­lin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) hat die Plä­ne zum Auf­bau eines Rake­ten­ab­wehr­schirms kon­kre­ti­siert. „Mei­ne Hoff­nung ist, dass der Abwehr­schirm in den nächs­ten fünf Jah­ren steht”, sag­te der SPD-Poli­ti­ker den Zei­tun­gen der Fun­ke-Medi­en­grup­pe und der fran­zö­si­schen Zei­tung Ouest-France. „Gera­de spricht die Regie­rung mit den Her­stel­lern der ver­schie­de­nen Sys­te­me, um die kon­kre­ten Ent­schei­dun­gen vorzubereiten.” 

Deutsch­land wer­de „dau­er­haft zwei Pro­zent sei­ner Wirt­schafts­leis­tung für die Bun­des­wehr aus­ge­ben”, sicher­te Scholz zu. „Wir haben ein Son­der­ver­mö­gen von 100 Mil­li­ar­den Euro geschaf­fen, um die nöti­gen Aus­ga­ben täti­gen zu kön­nen. Unter ande­rem bau­en wir die Luft­ver­tei­di­gung aus – das soge­nann­te Sky Shield.” 14 EU-Staa­ten hät­ten bereits ihr Inter­es­se bekun­det, dar­an teilzunehmen.

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.