Kli­ma­ak­ti­vis­ten blo­ckie­ren Lan­de­bahn am Mün­che­ner Flughafen

München/Berlin (dts Nach­rich­ten­agen­tur) – In einer groß­an­ge­leg­ten Akti­on haben Kli­ma­ak­ti­vis­ten der Grup­pe „Letz­te Genera­ti­on” am Don­ners­tag­mor­gen eine der bei­den Start- und Lan­de­bah­nen des Mün­che­ner Flug­ha­fens blo­ckiert. Per­so­nen hät­ten sich am Roll­feld fest­ge­klebt, teil­te der Air­port mit. Die Akti­vis­ten selbst schrie­ben bei Twit­ter, auch eine Akti­on am BER durchzuführen. 

Die­se Blo­cka­de konn­te die Poli­zei aber offen­bar schnell auf­lö­sen. In Mün­chen rück­ten die Sicher­heits­be­hör­den zu einem Groß­ein­satz aus. Beein­träch­ti­gun­gen des Luft­ver­kehrs sind in der baye­ri­schen Lan­des­haupt­stadt zu erwar­ten. In der Ver­gan­gen­heit hat­te die „Letz­te Genera­ti­on” vor allem in Mün­chen und Ber­lin, aber auch in ande­ren Städ­ten häu­fi­ger Stra­ßen blo­ckiert. Mit dem BER war Ende Novem­ber erst­mals ein Flug­ha­fen Ziel der Grup­pe gewesen.

Foto: Kli­ma­pro­test, über dts Nachrichtenagentur

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.